Aus den Anfängen…

Wer träumte nicht als kleiner Junge davon, auf dem Bau mit Bagger und sonstigen Maschinen zu arbeiten oder dem „Tanzen“ der großen, filigranen Baukräne zuzuschauen. Schon im Sandkasten sind optimale Bedingungen geschaffen !
Sollte es mir damals anders gehen, wo doch Vater und Großvater schon im Hochbau tätig sind und waren, Onkel in Installateur und Ausbaugewerken, also das Handwerk in der kompletten Verwandtschaft und „im Blut“ hat ?!

Nach der Schule zog es mich schon mit 10 Jahren aufwärts auf Baustellen zum Vater, weil der eigene Sandkasten schnell zu klein war.

 

Start ins Berufsleben.

1993: Ausbildung zum Maurer/Stahlbetonbauer.
Nach kurzer Zeit zum Polier benannt.
2003: Meisterprüfung

Laufende Nachfragen und Bauvorhaben kleinerer Art wurden immer häufiger, so dass eine Firmengründung als Nebengewerbe unumgänglich wurde.

Öfen.

1998 wurde in mir das Interesse am Bau von „Grundöfen“ und komplett gemauerter Schamottespeicheröfen geweckt.
Kurz darauf kam bereits die erste Anfrage, einen Ofen zu mauern.

Das war der Beginn von nunmehr „zig“ Öfen, die nach etlichen Schulungen/Seminaren und Weiterbildungen folgten und auch noch weiterhin mit Freude beraten, verkauft und eingebaut werden. Natürlich auch alles, was drumherum dazugehört, wie Kaminöfen, Kachelöfen, Natursteinkamine, Einsätze, Schornsteine, Edelstahl-Aussenkamine aber auch Brot- und Pizzaöfen/Grills.

Thomas Alber – Biologische Kachelofensysteme


Firmengründung am 07.01.2004: Thomas Alber – Biologische Kachelofensysteme und Bauprojekte

Die Kleine „Firma“ war gegründet. Viele Aufträge und ständig neue Anfragen machten den Start zu einem vollen Erfolg.
Bei vielen Bauprojekten halfen die Bauherren gleich selbst mit. Um Kosten zu sparen, aber auch für die Freude, selbst beteiligt gewesen zu sein. Denn darauf kann man lange stolz sein. Dieses Prinzip erkannte ich als kleine Alternative und biete es, wenn der Kunde bereit ist, auch immer wieder mit an.

Ständig kamen weitere Ideen hinzu und so baute sich der Aufgabenbereich, sowie Gewerke und Dienstleistungen immer weiter aus.

Erweiterung.

Dann, im Jahr 2008 konnte die kleine Firma einen Teil einer Gewerbehalle anmieten und somit sehr zeitschonend, lagertechnisch und effektiv arbeiten und sehr schnell beim Kunden vor Ort sein. Auch Vorhalten spezieller Waren und Teile/Zubehör vor Ort sind möglich und überschaubar, einfach bei Bedarf greifbar! So wächst auch das große Schamottelager mit verschiedensten Formaten, aber auch Ofenzubehör stetig und ist in der Region kurzfristig lieferbar.
Das Anbieten und Liefern von Brennstoffen wie Scheitholz, Holz- und Kohlebriketts und Anzündholz ergab sich automatisch, wenn man Öfen baut und anbietet, ebenso die Reinigung und Wartung verschiedenster Öfen, so ist die Produktpalette fast komplett, die Dienstleistungen werden ständig erweitert und der Nachfrage angepasst.
So benötigt der Kunde nur eine einzige Telefonnummer!


Bauphase.

Mit dem eigenen Motto ging ich dann 2010 zum neuen Eigner des freien Nachbar Lagerplatzes, da die Kapazitäten schon wieder zu wünschen übrig ließen, der Platz wurde gepachtet und dann im Januar 2011käuflich erworben und notariell überschrieben.

Nach längeren Gesprächen und vielem Überlegen war dann doch ein kompletter Neubau in Planung, womit wir dann Ende August 2011 mit dem Spatenstich begannen. Nach rascher Bauzeit in Eigenregie und vielen, treuen Helfern konnte Anfang Dezember 2011 Richtfest gefeiert werden.
Erfreulicherweise kam auch gleich die Verlobung zur Feier hinzu.

Der Bezug des Lagers konnte schon im Januar 2012 erfolgen (die Anmiete der vorherigen Halle wurde gekündigt), jedoch bis zur Hochzeit und dem geplanten Einzug in die Wohnung im OG war dann doch noch sehr viel zu tun, was aber dann doch noch mit überaus zähem Einsatz vieler Bekannter und Helfer auch wieder klappen durfte.So ist das Gebäude seit Juni 2012 komplett fertig bezogen und bewohnt, die Arbeiten können sich wieder voll der Kundschaft und stetigen, immer mehr werdenden Anfragen widmen und wir (auch die Banken) sehen der Zukunft zuversichtlich entgegen.

Natürlich steht die Kundschaft immer im Vordergrund und durch den nun abgeschlossenen Bau und Lager wollen wir immer wieder die logistischen und zeitlichen Raffinessen hervorheben und ausnutzen. Durch den Zusammenschluß von Lager / Produktion, Büro/Verwaltung und Wohnung ist nun alles unter einem Dach, kurze Wege, kurze Zeiten, also immer greifbar.
Schon Jahrelang war eine Telefonnummer vorhanden für alle Anfragen und Probleme, nun ist es auch nur noch eine Adresse.
Das ist die Bestätigung unseres bisher immer treffenden Mottos:

Es gibt für alles eine Lösung. Fragen Sie nach.
Den Rest erledigen Wir!

Und auch heute gilt:

ES GIBT FÜR ALLES EINE LÖSUNG. FRAGEN SIE NACH.
DEN REST ERLEDIGEN WIR!

Im Oktober 2015 konnte ein Lkw für die schweren Arbeiten angeschafft werden. Mit 18 to Gesamtgewicht,3-Seitenkipper und einem 12 mto-Ladekran können wir nun noch effektiver und Personenschonender arbeiten.

Ab September 2016 konnte zusätzlich eine Lagerfläche in der Nähe langfristig angepachtet werden,worauf nun auch etliche Schüttgüter und Brennstoffe gelagert werden können.
Somit können wir nun “ feste” für Sie arbeiten !

alberthomas.de

alberthomas.de